Carmen Keckeis

Carmen Keckeis studiert Soziologie an der Universität Wien. In ihrer Diplomarbeit beschäftigt sie sich mit dem urbanen Phänomen Selfstorage und mit der Frage, warum diese Dienstleistung in Wien auf eine so große Nachfrage trifft. Als Ursachen für den gestiegenen Bedarf nach zusätzlichem Stau- und Lagerraum identifiziert sie unter anderem gesamtgesellschaftliche Entwicklungen, die veränderte Platzbedürfnisse nach sich ziehen. Aus der Beschäftigung mit der Thematik Selfstorage ergaben sich für sie weitere interessante Fragestellungen, die sie beabsichtigt vertiefend zu erforschen.

Präsentation der Diplomarbeit bei der Woche der soziologischen Nachwuchsforschung am Soziologieinstitut der Universität Wien

Bezieht man eine vollkommen leere Wohnung fühlen sich die Wenigsten sogleich heimelig oder wohl, aber man kann sich schon gut vorstellen, wie man alles einrichten könnte und dass es einmal ein wunderschönes und gemütliches...

Sind Sie mit Ihrer Wohnung und der Wohnumgebung 100%ig zufrieden? Gibt es nichts, dass Sie ändern würden, wenn Sie könnten? Fällt Ihnen gar nichts ein? Dann zählen Sie zu den wenigen Glücklichen, die das von sich behaupten können...

Wer kennt das nicht – beim Aufräumen oder Ausmisten des Schreibtischs, Kleiderschranks, Werkzeug-, Schuh-, Bücherregals, Kellers, Abstell-, Hobbyraumes, der Kommode,... finden sich immer wieder Dinge, die man jahrelang nicht mehr...

In der heutigen Welt rast alles nur so an uns vorbei. Tagtäglich sind wir mit einer Informationsflut konfrontiert, die eine Unmenge von Ereignissen, Veränderungen und Innovationen beinhaltet. Von einem Menschen alleine kann das...

Wird das Thema Selfstorage und der Bedarf nach zusätzlichem Platz angesprochen, stellt sich zumeist rasch ein Konsens hinsichtlich der „Verdächtigen“ ein – so etwas brauchen doch nur Sammler, „Messies“, alte, schrullige Leute,...

Wohnen auf engem Raum wird unterschiedliche Anpassungsformen der Bewohner an die Wohnung und teilweise auch eine Multifunktionalität von Räumen erforderlich machen, wie beispielsweise durch Wohnküchen, damit eine Erfüllung der...

Geht man durch die Gänge eines Selfstorage-Gebäudes hat man mitunter ein komisches Gefühl, ein gewisses Unbehagen, wie wenn man als Kind ein Glas Marmelade aus dem Keller holen musste, das man sich selber aber nicht wirklich...

Hinter der Entscheidung, einen zusätzlichen Lagerraum anzumieten um persönliche Besitztümer auszulagern, steht ein komplexer Abwägungsprozess, der von den Faktoren ‘Individuen – Räume – Objekte‘ beeinflusst wird. Zuerst einmal...

Zeit scheint in der heutigen, hektischen Gesellschaft für viele nicht mehr das Einzige zu sein, an dem ein Mangel vorherrscht, sondern auch Platz wird knapp – man denke an Problematiken wie die Überbevölkerung. Und offenbar...

Versucht man eine Antwort darauf zu finden, warum eine steigende Nachfrage nach der Dienstleistung Selfstorage, im Sinne eines dauerhaft angemieteten Lagerraumes zusätzlich zur Wohnung, feststellbar ist, kommt man unweigerlich zu...