Tempelhof. Das Feld - Die Stadt als Aktionsraum

07.November 2014 / von Prof. Wolfgang Kaschuba

Im Rahmen des Studienprojektes "Tempelhof. Das Feld" erarbeitete Prof. Wolfgang Kaschuba mit seinen Studierenden am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin zur Nutzung des ehemaligen Flughafen-Geländes Tempelhof. Die Ergebnisse wurden nun in Form einer Broschüre publiziert.


Das ehemalige Tempelhofer Flugfeld in Berlin ist während der letzten Jahre zu einem der am meisten beachteten und diskutierten innerstädtischen Freiräume geworden - auch im internationalen Raum. Nach der Stilllegung des Flugbetriebs wird seit 2008 intensiv darüber debattiert und gestritten, ob daraus vor allem eine weitere "grüne Lunge" Berlins werden soll oder eher ein innerstädtisches Erholungs- und Sportfeld oder doch ein soziales Wohnungsbauprojekt samt Kultureinrichtungen und Landesbibliothek - oder eben eine Mischung aus all dem. Und wenn ja, was für eine. [...]

Den ausführlichen Text von Prof. Kaschuba und Carolin Gent sowie weitere Texte der Studierenden wurden in der digitalen Broschüre "Tempelhof. Das Feld - Die Stadt als Aktionsraum" gesammelt, die Sie hier einsehen können.

Ein weiterer Beitrag zu diesem Thema von Christian Blumhagen wurde bereit im November 2012 hier auf dem Platzprofessor veröffentlicht.

0 Kommentar(e) Alle lesen
Noch keine Kommentare vorhanden.
Nickname: *

Thema:

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
Kommentar: *

* - Pflichtfelder