Annelie Knust: "Zum Wegwerfen zu schade?" (2011)

08.November 2011 / von Annelie Knust

Annelie Knust verfasste ihre 2011 abgeschlossene Magisterarbeit "Zum Wegwerfen zu schade? Von Menschen, Dingen Speicherräumen. Das Prinzip Selfstorage aus kulturwissenschaftlicher Sicht" am Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft an der Eberhad Karls Universität Tübingen.


Die Magisterarbeit geht der Frage nach, warum die Dinge „zu schade zum Wegwerfen“ sind und inwiefern das junge Phänomen Self Storage dem Bedürfnis der Menschen dient, Dinge aufzubewahren. Sie handelt damit von Menschen, ihren Dingen und ihren Erfahrungen mit deren Speicherung bzw. Einlagerung in der Großstadtwohnkultur. Indem sie die leeren Lagerräume der Self Storage Firma anmieten und mit ihren persönlichen Dingen auf ihre bestimmte Weise auffüllen, kann aus diesem Speicherraum ein persönlicher Raum werden.Die Arbeit besteht aus drei Inhaltsschwerpunkten:

  • Warum einlagern – Beweggründe der Einlagerung
  • Wo einlagern – Räume der Einlagerung
  • Wie einlagern – Ordnungsstrukturen bei der Einlagerung

Annelie Knust veröffentlichte ihre Forschungsergebnisse auch in zahlreichen Beiträgen auf dem Platzprofessor.

 

Wenn Sie Interesse an der volständigen Arbeit haben, senden Sie bitte eine Mail an: platzprofessor@gmail.com

0 Kommentar(e) Alle lesen
Noch keine Kommentare vorhanden.
Nickname: *

Thema:

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
Kommentar: *

* - Pflichtfelder